24 Stunden Betreuung zu Hause

KAMPAGNE

PD CARE 24H BETREUUNG

WIR FÜHREN MIT IHNEN UNSER BERATUNGSGESPRÄCH BIS ENDE AUGUST GRATIS.

INTERESSIERT?

MELDEN SIE SICH BEI UNS – WIR FREUEN UNS AUF IHREN ANRUF

Sie können nicht rund um die Uhr für Ihre pflegebedürftigen Eltern da sein – Unsere vermittelten Betreuerinnen schon.

Wie Sie Ihre pflegebedürftigen Eltern rund um die Uhr versorgt wissen – Ohne sich selbst aufopfern zu müssen & ohne dass Ihre Eltern Ihr Zuhause verlassen müssen

PD Care 24 Stunden Betreuung

Wenn Sie zum ersten Mal einen Pflegefall in der Familie haben, fragen Sie sich wahrscheinlich:

Wie organisiere ich die Pflege, ohne selbst unter die Räder zu kommen?

Sie sind bereits in Ihrem eigenen Tagesablauf voll ausgelastet: Sie müssen sich um die Kinder kümmern, jeden Tag 3 Mahlzeiten auf den Tisch zaubern und nebenbei noch den Haushalt schmeissen.

Vielleicht haben Sie auch einen Job, sind den ganzen Tag unterwegs und müssen sich in Ihrer Freizeit bereits um Ihren eigenen Haushalt kümmern.

Zeit für Sie selbst bleibt da sowieso kaum.

Wie sollen Sie sich da noch um die zeitintensive Pflege Ihrer Liebsten kümmern? Kochen und beim Essen helfen, aufräumen, putzen und waschen, Einkäufe und Botengänge erledigen, bei der Körperpflege unterstützen, den Garten pflegen… die Liste lässt sich beinahe ewig weiterführen.

Ganz zu schweigen von der emotionalen Belastung, welche die Pflege der eigenen Mutter oder des Vaters mit sich bringt.

Es ist unglaublich schwierig, gefühlsmässig für seine Eltern da zu sein und die gemeinsame Zeit zu geniessen, wenn man durch die Pflege völlig ausgelaugt ist.

Oder Sie sind bereits mit der Pflege Ihrer Angehörigen voll ausgelastet und Sie sind mit Ihren Kräften schlicht am Ende. Sie müssen sich nicht schuldig fühlen, wenn Sie diese Aufgabe nicht mehr tragen können oder wollen – vergessen Sie nicht: Sie sind auch nur ein Mensch. Lassen Sie sich helfen und geniessen Sie lieber die verbleibende Zeit mit Ihren Angehörigen so gut es geht.

Selber pflegen kommt also nicht in Frage – Sie helfen weder sich, noch Ihren pflegebedürftigen Angehörigen, wenn Sie sich selbst aufopfern und so in kürzester Zeit vor einem Burnout stehen.

 

Ein Altersheim kommt nicht in Frage

Der nächste logische Gedanke ist meist der Platz im Altersheim.

Doch die wenigsten Senioren wollen auch nur daran denken, das vertraute Zuhause zu verlassen. Nur schon das Thema anzusprechen, hat oft hitzige Diskussionen zur Folge und verletzt die Gefühle Ihrer Eltern.

Als Angehörige die eigenen Eltern aus dem eigenen Umfeld zu nehmen und als nächsten Schritt das Altersheim vorzuschlagen, bringen die meisten nicht übers Herz.

Dabei haben wir noch nicht einmal von der finanziellen Belastung gesprochen:

Ein Platz im Altersheim in der Schweiz kostet durchschnittlich 8310.- pro Monat.
Quelle: Statistik Alters- und Pflegeinstitutionen, Curaviva.ch

Sie haben mit der 24 Stunden Betreuung eine schöne Option, damit ihre Eltern ihren Lebensabend in ihrem bekannten Umfeld so lange wie möglich geniessen können.

Schauen Sie sich diese Alternative an:

24h Betreuung in gewohnter Umgebung – mit der ungeteilten Aufmerksamkeit einer persönlichen Betreuerin

24h Betreuung PD Care ZuhauseStellen Sie sich vor, Ihre pflegebedürftigen Angehörigen könnten weiterhin Zuhause in vertrauter Umgebung leben.

Und dabei trotzdem rund um die Uhr von einer Fachperson betreut sein.

Wie ist das möglich?

Mit einer persönlichen 24h-Betreuerin, welche direkt bei Ihren pflegebedürftigen Angehörigen zu Hause lebt und so im Notfall sofort reagieren kann.

Das Konzept ist nicht neu in der Schweiz und hat sich bereits tausendfach bewährt:

Schätzungsweise an die 38‘000 Betreuerinnen helfen in der Schweiz bereits mit diesem Betreuungsmodell pflegebedürftigen Senioren bei der Bewältigung und Gestaltung des gemeinsamen Alltags.

Die Betreuerin kann alle anfallenden Aufgaben im Haushalt und der Betreuung übernehmen, welche die Unabhängigkeit der betreuten Person erhalten:

  • Hilfe bei der Körperpflege und beim An-/Ausziehen
  • Kochen und gemeinsames Essen
  • Erinnerung und Hilfe bei der Medikamenteneinnahme
  • Versorgung von Pflanzen und Tieren
  • Führen des Haushalts: Putzen, Waschen, Gartenarbeiten, Einkäufe erledigen etc.
  • Begleiten zu (Arzt-)Terminen, Taxifahrten, etc.

Persönliche Betreuung heisst aber mehr, als nur die haushälterischen Pflichten gewissenhaft zu erledigen.

Eine persönliche Betreuerin hilft Ihren Eltern bei der Gestaltung des Alltags und bei Unternehmungen aller Art:

  • Gemeinsame Spaziergänge
  • Gesellschaftsspiele
  • Vorlesen aus Büchern und Zeitungen
  • Und einfach eine Person für Gespräche, die zu 100% nur für sie da ist

So erhält die betreute Person einen Grossteil ihrer Freiheit und Selbstbestimmung zurück und kann in ihrem vertrauten Zuhause bleiben.

So ist nicht nur die Pflege gewährleistet, sondern es ist immer jemand für Ihre Angehörigen da – rund um die Uhr.

Woher kommen die Betreuerinnen?

Zertifikat Verband der selbständigen Betreuer und Pfleger

Wir vermitteln Ihnen Betreuerinnen aus den neuen EU Ländern, Ungarn und der Slowakei.

Sie haben allesamt Berufserfahrung und Referenzen in der Betreuung von Senioren sowie in Haushaltsaufgaben und verfügen über gute Deutsch-Sprachkenntnisse, so dass eine gute Kommunikation gewährleistet ist.

In Osteuropa ist die Familie nach wie vor das oberste und wichtigste Gut und die Menschen haben einen besonderen Respekt vor ihren älteren Mitmenschen. Daher hat die Pflege der Senioren einen hohen Stellenwert.

Die Betreuerinnen aus Ungarn und der Slowakei sind also bestens geeignet, da sie mit viel Respekt, Motivation und Liebe bei der Arbeit sind.

 

Kann ich mich mit meiner Betreuerin unterhalten?

Ja, die Beherrschung der Deutschen Sprache ist neben der Erfahrung in der Betreuung und einem herzlichen Auftreten das wichtigste Kriterium, nach dem wir unsere Betreuerinnen aussuchen.

Unsere Betreuerinnen arbeiten schon seit bis zu 3 Jahren im deutschsprachigen Österreich für unsere langjährige österreichische Partnerfirma Seniosan.

Sie haben sich bereits bewährt und sind sich sogar an Dialekte gewohnt.

 

Wie funktioniert die 24h-Betreuung genau?

Die Betreuerin lebt während der Dauer der 24h-Betreuung direkt bei Ihren Eltern zu Hause.

Sie entscheiden, für welche Aufgaben Sie Unterstützung benötigen und in welchem Ausmass die Betreuerin für Sie bzw. für Ihre Angehörigen zur Verfügung steht – ob als Unterstützung und zur Arbeitsteilung oder als vollständige Entlastung Ihrerseits.

In einem Erstgespräch vor Ort erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen den Arbeitsplan für die potenzielle Betreuerin. Darauf basierend erstellen wir auch alle Dokumente wie den Arbeitsvertrag und den standardisierten Lohn inklusive Sozialleistungen für die Betreuerin.

Wenn Sie sich für eine Betreuerin entscheiden, organisieren wir alle nötigen Schritte – von der Vorauswahl der für Ihre Situation passenden Kandidatinnen, bis die Betreuerin schlussendlich bei Ihnen vor der Tür steht und mit ihrer Arbeit beginnt.

Sie erhalten für eine 24h-Betreuung zwei Verträge:

  1. Der Vertrag, der zwischen Ihnen und unserer Vermittlungsfirma abgeschlossen wird.
  2. Der Arbeitsvertrag, der zwischen Ihnen und der Betreuerin abgeschlossen wird.

Sie werden niemals alleingelassen:

Bei allen Fragen oder Problemen haben Sie einen persönlichen Ansprechpartner, der im Hintergrund für Sie alle Fäden in der Hand behält.

Ein Eindruck zum Ablauf einer 24h-Betreuung

Madeleine Stolz, Ihre Ansprechperson und Mitglied der Geschäftsleitung, über den Ablauf einer Betreuung:

Ich konnte im Vorarlberg bei unserem Geschäftspartner Seniosan Einsicht nehmen in den Alltag der Vermittlung für Betreuende aus Ungarn und der Slowakei.

Ich habe von Söhnen und Töchtern direkt miterleben dürfen, wie erleichtert sie waren, als der Schritt für eine Zusammenarbeit getan war.

Ebenso wie leichter das SEIN einer Dame wurde, die ich beim Erstgespräch mit unserer Geschäftspartnerin im Spital erleben durfte. Sie konnte sich erst gar nicht vorstellen, mit einer für Sie unbekannten Person in ihrer Wohnung zu wohnen. Andererseits wusste Sie sich auch nicht anders zu helfen.

So entschied sie sich dann für unsere Firma. Sie war sehr krank, viel mehr als man vermuten durfte. Sie wollte jedoch ihren Alltag noch voll zu Hause geniessen können. Sie bevorzugte eine Betreuerin mit einem Fahrzeugausweis, das Auto stand zur Verfügung.

Wenn es ihre Kräfte zuliessen, fuhren sie nach getaner Arbeit gemeinsam nach Zürich zum Mittagessen oder unternahmen zusammen Ausflüge. Die Dame durfte ihre letzten Monate in vollen Zügen zu Hause durch die Unterstützung der von uns vermittelten Betreuerin geniessen. Leider musste sie sich dann doch von unserer Welt verabschieden.

Sie wiederholte gegenüber unserem Geschäftspartner immer wieder wie dankbar sie ist, die letzte Zeit noch auf diese Art geniessen zu können.

 

Gerne geben wir ihnen auch Adressen von Referenz -Familien.

Wie Ihre Betreuerin immer ausgeruht & topmotiviert bleibt

Die intensive Betreuung und das präsent sein sind auch für eine erfahrene Betreuerin anstrengend.

Aus diesem Grund wechselt die Betreuerin alle 4 Wochen mit einer Kollegin. Somit können Sie sich immer darauf verlassen, dass eine ausgeruhte und ausgeglichene Betreuerin sich um Ihre Eltern kümmert.

Im Normalfall wechseln sich 2-3 Betreuerinnen bei ihren Einsätzen ab, damit die betreute Person immer ein bekanntes Gesicht um sich hat und sich eine freundschaftliche Beziehung entwickeln kann.

 

95% aller Vermittlungen verlaufen zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden & wir konnten bereits über 800 Einsätze erfolgreich vermitteln.

Eine äusserst gute Erfolgsquote für das spannungsgeladene Umfeld, in dem wir uns bewegen.

Sollten Sie trotzdem mit Ihrer Betreuerin nicht zurechtkommen oder sollten sonstige Probleme oder Fragen auftauchen, steht Ihnen Ihre Ansprechperson Madeleine Stolz jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Gemeinsam erarbeitet Sie mit Ihnen für fast jede Situation eine passende Lösung.

 

Wie wir Ihre Zufriedenheit durch die Qualität und Zuverlässigkeit der Betreuerin sicherstellen

Fakt ist, es gibt schwarze Schafe in dieser Branche:

Es gibt Anbieter, die ohne eine Bewilligung Betreuerinnen in der Schweiz vermitteln oder diese schwarzarbeiten lassen.

Oft werden die Frauen aus den osteuropäischen Ländern aber auch ausgenutzt und zu Dumpingpreisen in die Schweiz vermittelt. Da Sie den Betrag direkt an das Vermittlungsunternehmen überweisen, herrscht keine Klarheit darüber, wie viel davon tatsächlich die Betreuerin erhält.

Keine Frau kann für einen Hungerlohn langfristig motiviert und zuverlässig die anspruchsvolle 24h-Betreuung einer pflegebedürftigen Person ausführen.

Aus diesem Grund stehen wir für volle Transparenz bei den Kosten und faire Löhne für die Betreuerinnen:

Volle Transparenz bei den Kosten & faire Löhne für die Betreuerinnen

Bei vielen Anbietern sind die Kosten zwar einfach (ein fixer Preis pro Monat), aber sehr intransparent gehalten. Wer genau wofür und wie viel Geld erhält, ist nicht ersichtlich.

Nicht so bei uns:

Die Betreuerin ist direkt bei Ihnen angestellt und Sie bezahlen uns nur für die benötigten Dienstleistungen (keine Sorge, der Aufwand bleibt für Sie genau gleich).

Sie sehen so ganz genau, wie viel Sie für unsere Dienstleistungen (wie z.B. die Beratung und Vorauswahl der Kandidatinnen, Verträge aufsetzen, Anmeldung beim Migrationsamt oder Organisation der Anreise) bezahlen, wie viel für Reisespesen ausgegeben wird und wie viel die Betreuerin monatlich direkt erhält.

Sie sparen also nicht nur Geld, wenn Sie sich für eine Betreuerin anstatt einem Altersheimplatz entscheiden. Sie ermöglichen der Betreuerin mit einem fairen Lohn auch, für ihre Familie zu Hause im wirtschaftlich schwächeren Heimatland zu sorgen.

Aus diesem Grund arbeiten unsere Betreuerinnen auch sehr gerne und langfristig mit uns zusammen. So finden Sie bei uns immer motivierte und oftmals mit mehrjähriger Erfahrung ausgestattete Betreuerinnen.

Ist dieses Angebot überhaupt legal?!

Selbstverständlich sind unsere Dienstleistungen und unsere vermittelten Betreuerinnen zu 100% legal in der Schweiz.

Alle unsere Betreuerinnen sind korrekt nach Schweizer Recht angestellt und vollumfänglich inklusive Sozialleistungen versichert.

Unser Unternehmen verfügt selbstverständlich auch über die zwingend notwendige Bewilligung des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), um die Betreuerinnen aus dem Ausland zu vermitteln:

Unsere Bewilligung vom SECO

SECO Logo

 

Unsere österreichische Partnerfirma Seniosan ist eine zertifizierte Vermittlungsagentur des Verbandes der selbständigen Betreuer (in der Schweiz gibt es noch kein vergleichbares Zertifikat, nur die oben genannte Bewilligung des SECO).

 

PD Care Logo     SENIOSAN Logo 24-Stunden Betreuung

 

PD Care in der Schweiz. Seniosan, unser Partner in Österreich (www.24-stunden-betreuung.com).

Wir stellen vor: Madeleine Stolz, Ihre persönliche Ansprechpartnerin vor Ort für alle Fragen & Probleme

Während der gesamten Zeit, in der Sie eine Betreuerin angestellt haben, steht Ihnen in der Schweiz Madeleine Stolz persönlich für Fragen oder bei Problemen zur Seite.

Madeleine Stolz kann auf über 30 Jahre Praxiserfahrung in verschiedenen Kaderpositionen in Pflegezentren der Alterspflege zurückgreifen:

Unter anderem hat Sie in der Position Leitung Pflege ein grosses Pflegezentrum der Stadt Zürich mitgestaltet und die Abläufe optimiert.

Ebenso hat sie eine für Demenz-Erkrankte spezialisierte Abteilung aufgebaut.

Insbesondere Ihre gesammelten Erfahrungen bei der Einführung des Systems BESA in einem Pflegezentrum sind äusserst wertvoll: BESA ist ein System zur Einstufung, Qualitätskontrolle und Abrechnung von Pflege- und Betreuungsleistungen und wird sowohl in den meisten Kantonen eingesetzt, als auch von den Krankenkassen anerkannt.

Madeleine Stolz weiss also ganz genau, worauf es bei der 24h Pflege von Senioren oder an Demenz erkrankten Menschen ankommt.

Durch ihre langjährige Tätigkeit verfügt Madeleine Stolz auch über ein grosses Netzwerk von Ärzten, Pflegenden, Sozialarbeitenden und der SPITEX der verschiedenen Gemeinden.

Sie erreichen Madeleine Stolz per Telefon unter 079 596 71 22 oder per E-Mail unter betreuung@pdcare.ch.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Wie schnell ist eine Betreuerin verfügbar?

Im Normalfall können Sie Ihre Betreuerin bereits nach ca. 10-12 Tagen bei Ihnen vor Ort erwarten. Im Notfall organisieren wir eine kürzere Anreise-Zeit.

Welcher Aufwand erwartet mich als “Arbeitgeber” der Betreuerin?

Sämtliche Kontakte mit dem Finanz- und Sozialamt werden durch Ihre Vollmacht von unserer Firma PD Care 24h Betreuung geleistet.

Die Lohnkostenabrechnungen stellen wir Ihnen zum richtigen Zeitpunkt zu. Sie bekommen einen Ablaufmodus, damit Sie immer genau wissen, was als nächstes kommt.

Die Arbeit machen wir für Sie.

Was ist, wenn wir mit der Betreuerin ein Problem haben?

Wir unterstützen Sie jederzeit bei Problemen mit Ihrer Betreuerin. Wenn Sie einmal gar nicht klar kommen sollten mit Ihrer Betreuerin, dann sorgen wir schnellstmöglich für Ersatz.

Diesen Service bieten wir einmal pro Jahr ohne Extrakosten für Sie.

Ein wenig Offenheit gegenüber der Kultur Ihrer Betreuerin kann natürlich nie schaden.

Was ist, wenn unsere Betreuerin krank wird oder einen Unfall hat?

Ihre Betreuerin ist ganz normal versichert und kann in der Schweiz einen Arzt besuchen. Für Sie entstehen keinerlei Extrakosten. Im Notfall organisieren wir natürlich eine Ersatz-Betreuerin – ebenfalls ohne Extrakosten für Sie.

Was kann meine Betreuerin nicht tun?

Gewisse Aufgaben erfordern eine medizinische Ausbildung und dürfen nicht von unseren Betreuerinnen durchgeführt werden. Dies umfasst z.B. das Verabreichen von Spritzen oder das Wechseln von Wundverbänden. Dafür kann eine Pflegefachfrau der SPITEX eingesetzt werden.

 

Abschalten, ausgehen, durchschlafen – Gewinnen Sie ein Stück Freiheit zurück

24h Betreuung: Abschalten, ausgehen, durchschlafenEine 24h-Betreuerin gibt Ihnen die innere Ruhe zurück, dass immer jemand für Ihre pflegebedürftigen Eltern da ist:

  • Sie müssen sich nicht mehr um die Betreuung und den Haushalt Ihrer Eltern kümmern und können die gemeinsame Zeit wieder geniessen.
  • Ihre Eltern sind im Notfall rund um die Uhr versorgt und geniessen die ungeteilte Aufmerksamkeit ihrer Betreuerin.
  • Unsere erfahrenen Betreuerinnen sind herzlich im Umgang und bei der Betreuung und sprechen Dank Einsätzen in Österreich gut Deutsch.

Was kostet die Vermittlung von Betreuerinnen?

Für unsere Dienstleistungen wird eine Vermittlungsgebühr von Fr. 4600.- inkl. MwSt fällig.

Das erste Beratungsgespräch um Ihre Situation abzuklären und zur Einstufung der Betreuung vor Ort kostet normalerweise 180.-. Bis Ende August ist dieses Beratungsgespräch gratis.

Die Lohnkosten werden anhand des Betreuungsaufwandes bestimmt:

 

Kosten für die Betreuung

Monatlich 5000.- Fr. bis 6600.- Fr., aufgeteilt in 52% Lohnkosten für die Betreuerin und 40% für Sozialleistungen und Steuern, und 8% Honorar für den treuhänderischen administrativen Aufwand und die Kommunikation mit allen zuständigen Ämtern.

Die genauen Kosten teilen wir Ihnen nach dem ersten Gespräch mit, nachdem wir den Betreuungsaufwand eingeschätzt haben.

Ausserdem sind Sie für Kost & Logis verantwortlich. Das heisst, die Betreuerin benötigt ein eigenes abschliessbares Zimmer (gerne mit Internet-Anschluss) in der Wohnung der betreuten Person und nimmt zusammen mit Ihr die Mahlzeiten ein.

 

Kosten im Vergleich mit unserer Konkurrenz und den Pflegeheimen

Zur Erinnerung als Vergleich: Ein Platz im Altersheim kostet durchschnittlich 8310.- pro Monat. Eine persönliche Betreuerin ist nicht nur kostengünstig, sondern kann sich auch zu 100% auf Ihre Eltern einlassen.

Während Sie bei den meisten Mitbewerbern Monat für Monat für die volle Vermittlungsdienstleistung PLUS den Lohn der Betreuerin bezahlen, kostet unsere Dienstleistung Sie nach einer einmaligen jährlichen Vermittlungsprovision ein deutlich niedrigeres Betreuungshonor.

Das ist nicht nur transparenter (weil Sie genau sehen, welchen Lohn die Betreuerin direkt erhält), sondern zahlt sich für Sie bereits im 3. Betreuungsmonat finanziell aus, da die monatlichen Kosten bei uns dadurch deutlich tiefer sind:

24h-Betreuung Kostenvergleich

Wie sie aus vorangegangener Grafik ersehen können, erweist sich unseres Zahlungsmodell für Sie bereits ab dem dritten Monat als das preisgünstigste.

Da die durchschnittliche Betreuungsdauer 8 Monate beträgt, können Sie so weit über CHF 8’000.- sparen.

 

Unsere Zufriedenheitsgarantie: Sie sind zufrieden mit Ihrer Betreuerin oder wir sorgen innert nützlicher Frist für Ersatz – einmal pro Jahr zu 100% kostenlos für Sie

Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf & vereinbaren Sie Ihr kostenloses Beratungsgespräch

Gerne berate ich Sie in einem unverbindlichen Gespräch und stelle für Sie und Ihre Angehörigen einen individuellen Betreuungsplan zusammen.

In diesem Gespräch finden wir auch heraus, welche Betreuungsstufe und somit welche Kosten auf Sie zukommen würden.

Rufen Sie mich einfach unter 079 596 71 22 an oder schreiben Sie mir eine E-Mail an betreuung@pdcare.ch.

Oder füllen Sie das folgende Kontaktformular aus, damit ich Ihre Fragen beantworten oder Sie zur gewünschten Zeit zurückrufen kann:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer für Rückruf

Ihre Fragen oder gewünschte Rückrufzeit

 

Impressum

PD Care Logo

24h-Betreuung.ch ist ein Angebot der:
PD Care GmbH
Binzstrasse 15c
CH-8712 Stäfa

Tel: 079 596 71 22
E-Mail: betreuung@pdcare.ch
Web: www.24h-betreuung.ch & www.pdcare.ch

Alle Inhalte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Texte, Bilder, Grafiken, Sound, Animationen und Videos unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt darf nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Jede Nutzung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne Zustimmung des Betreibers bzw. des Urhebers ist untersagt.